Sonntag, 8. Januar 2012

Romanawraps + Salat

Hallo,

ziemlich unspektakulär, aber damit es nicht heißt ich ess nur Süßkram *lach* muss ich auch mal was grünes zeigen.
Gestern gab es Romanawraps bzw. -päckchen.

Romanablätter bestrichen mit Miso und gefüllt mit:
 - Brokkoli-Avocado Creme (1 Avocado und 1 Brokkoli im Vitamix mixen)
 - Mungobohnensprossen

In ein paar minuten zubereitet - einfach und lecker.


Und heute gab es einen riesigen Salat bestehend aus:

 - Romana Salat
 - Ruccola
 - Eichblattsalat (grün und rot)
 - 1 gelbe, 1 rote Paprika
 - Alfalfa Sprossen
 - gekeimte (und dehydrierte) Sonnenblumenkerne

Dressing war:
 - Salz/Pfeffer
 - Apfelessig
 - Leinöl

sieht nicht groß aus aber das ist die XXL-Schüssel von I*EA ;-)


Liebste Grüße
Frau Hase

Kommentare:

  1. Jetzt muss ich mal fragen: warum soll man die kerne immer keimen lassen und dann wieder dehydrieren? ist das damit die Dingerchen mehr Enzyme haben?

    lg bumpty dumpty

    AntwortenLöschen
  2. Diese Wraps werd ich ausprobieren, vielleicht können sie meinen Essensplan heute retten!

    AntwortenLöschen
  3. @bumpty:
    eigentlich wollte ich schon längst mal einen beitrag darüber schreiben.
    Durch das ankeimen werden viel mehr Nährstoffe freigesetzt bzw. "entwickelt".
    Das anschließende dehydrieren ist eigentlich nur dafür da, sie haltbar zu machen.
    (oder eben knusprig für's knuspermüsli o.ä. )

    @Karmindra:
    oh, berichte doch mal wie deine geworden sind ;)

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen