Montag, 11. Juli 2011

Wrap it up

Hallo,

im heutigen grünen Smoothie war folgendes:

- Spinat
- Petersilie
- Banane
- Apfel
- Leinsamen
- Spirulina

Mittags einen kleinen Salat in der Kantine.
Seit "Ewigkeiten" mal wieder was in der Kantine gegessen weil ich bisschen Hunger hatte. Der Kantinenchef hat gestrahlt und mir entgegnet "Es geschehen doch noch Wunder" *lach*
Nachdem ich sonst immer mit einem Glas Wasser zufrieden bin weil ich meist nach dem Smoothie am Vormittag keinen Hunger habe.

Abends war ich unterwegs, aber der Herr war so lieb mir die Zutaten für meinen Wrap mitzubringen und so konnte ich wunderbar trotzdem gscheid Abendessen. Deswegen heute ein Unterwegs-Foto!

Der Wrap-"Boden" war ganz dünn ausgestrichenes Leinsamenbrot, das ich ja gestern in der Sonne getrocknet hab. *klick*

Auf bzw in dem Wrap waren:

- Zucchinihummus - hat der Herr gemacht, aber genau perfekt :-)
- Salatblätter
- Karotten (mit dem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeitet)
- Alfalfa Sprossen

Es war sooooo lecker, das muss ich unbedingt nochmal machen.
Dazu gab's Tomaten- und Paprikaschnitze.


Jetzt hab ich grad noch die Blaubeeren vom Markt und die letzten schwarzen Johannisbeeren ausm Garten verarbeitet und freu mich schon morgen auf die Torten :-)

Liebste Grüße
Frau Hase

Kommentare:

  1. Hach, wie lecker das aussieht. Ich MUSS einen Spiralschneider haben ;) Und dann muss ich wohl den Kontakt zu Dir abbrechen, das wird mir alles zu teuer *hehe*

    AntwortenLöschen
  2. Mooooment, im Vergleich zum Vitamix ist der ein absolutes Schnäppchen :-)
    und auch nur ganz klein!!

    Hab den von Gefu und find den echt gut.

    AntwortenLöschen
  3. Oh sieht das lecker aus. Ich lese in letzter Zeit so oft von Zucchinihumus. Wie macht man denn den? LG Netti

    AntwortenLöschen
  4. Hey Netti,

    eigentlich wirklich ganz einfach:

    - Zucchini
    - ungeschälten Sesam
    - Salz/Pfeffer
    - bisschen Zwiebel
    - bisschen Zitronensaft

    Mixen bis gewünschte Konsistenz erreicht ist.

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank Frau Hase, da muss ich aber noch ein bissi üben. Der erste Versuch war nicht sooooo lecker und zu dünnflüssig! LG Netti

    AntwortenLöschen