Mittwoch, 1. Februar 2012

A-Tag

Hallo,

Montag war A-Tag... nein nicht das böse A-Wort, das einigen vielleicht jetzt in die Köpfe schießt...

A steht für Ausnahme. 
Als wir am Samstag in der Stadt waren und im Basic eingekauft haben, entdeckte der Herr Artischocken.
Die sizilianischen Wurzeln lassen sich in der Hinsicht nicht verleugnen und bei dem blitzen in den Augen konnten wir natürlich nicht anders als welche mitzunehmen.

Deswegen gab es am Montag ein "halb rohes" Gericht. Gekochte Artischocken mit rohem Dip.

Artischockenzubereitung:
 - die Stiele abbrechen und die Bruchstelle mit etwas Zitronensaft beträufeln (damit's nicht bitter wird später)
 - die Blätter stutzen

 - 20-30 Minuten kochen (mit etwas Zitronensaft im Kochwasser)

Direkt neben dem Basic ist ein kleiner Laden, der sizilianische (und allgemein italienische) Spezialitäten führt.
Normal versuchen wir möglichst regional einzukaufen, aber zu den Artischocken wollte der Herr einen Tomatendip machen und dazu braucht man gute Tomaten - zum Beispiel welche aus Sizilien ;-)
Leider ohne genaue Mengenangaben, da er alles nach Gefühl gemixt hat

Tomatendip: - frische Tomaten
 - getrocknete Tomaten
 - Knoblauch
 - rote Zwiebel
 - ein paar gekeimte Sonnenblumenkerne
 - eine Prise "Afrika"-Gewürz

im Vitamix mixen bis gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die Blätter der Artischocke kann man dann einzeln abziehen und "auszutzeln".


A steht für Aubergine:

Da vom "einkaufen" noch eine Aubergine da war, hat er diese in Streifen angebraten. (Nur die Pfanne etwas mit selbstgemachtem Chili-Olivenöl bestrichen).
Ich hab probiert, aber war schon ziemlich "labberig" - da bin ich von den rohen Lebensmitteln einfach mehr Biss gewöhnt ;)


Das lustigste an dem Abend - die Aussage des Herren, ich zitiere:
"Wie haben wir das nur die letzte Zeit alles unter einen Hut bekommen, kochen ist ja total stressig...." ;-)
Der Dampf der dann überall drin hing... das abspülen der Pfannen usw.
Da sind wir halt von der Rohkost anderes gewohnt. Da muss man nicht erst über eine Stunde in der Küche stehen, da geht das Ratz Fatz :-)
Natürlich kann man sich mit der Gourmet-Rohkost auch verkünsteln, aber wenn man von der Arbeit heimkommt und "nur mal schnell" was essen will bevor es mit den Hunden losgeht, kann man mit der Rohkost viel schneller etwas tolles - einfaches - zaubern!

A steht für Abschied:

Eigentlich waren das genug A's für einen Tag, aber es kommt eben anders als man plant.

Eine Schneeflocke hat sich auf die Reise gemacht..... Ziel war das Regenbogenland!
So unverhofft und wie ein Schlag vors Gesicht.

Meine kleine Däumeline - so heißt sie weil sie die kleinste aus dem Wurf war (Trächtiges Kaninchen aus dem Tierheim aufgenommen).
Am Nachmittag bist du noch fröhlich rumgesprungen und am Abend fand ich dich, wie friedlich auf der Seite schlafend, in der selbstgegrabenen Kuhle wieder... und du bist nicht davongehoppelt als ich dich anstupste.

Wo immer du/deine Seele jetzt bist/ist, ich hoffe es geht dir gut....


Liebste Grüße
Frau Hase

Kommentare:

  1. ohhh :=( wie alt war er ?

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, sie ist ganz friedlich gestorben.

    AntwortenLöschen
  3. Sie war knapp 5, also noch kein Alter um zu gehen :-/

    AntwortenLöschen
  4. Mein Beileid. :(
    Aber es klingt so als wenn sie keine Schmerzen hatte, wenn die Kleine vorher noch rumgehüpft ist.

    AntwortenLöschen