Freitag, 11. Mai 2012

4. Safttag

Hallo,

wow, gestern war also schon der 4. Safttag. Die Tage sind wirklich vergangen wie nix....

Die Greenstar hatte wieder ordentlich zu tun - hier mal die Auflistung:

Morgens:

Rot: 
 - rote Beete
 - Stangensellerie
 - Apfel
 - Giersch/Taubnessel/Labkraut
 - Gurke
 =  1/2 Liter

Grün: (bräunlich)

 - Karotten
 - Gurke
 - Giersch/Taubnessel/Labkraut
 - Apfel
 = 3/4 Liter

Da es gestern ja sooooo tolles Wetter war, bin ich am Nachmittag mit einer Freundin und den Hunden zum See gefahren (ihr erinnert euch? der von letzter Woche).
Dort gab es:
 - 3/4 Liter rot
 - 3/4 Liter grün

Daheim gab es den Saft einer Grapefruit (0,2 Liter) und während ich die Kaninchen beobachtet habe, schlürfte ich eine frische Kokosnuss *mjamm*

Dann ging's für 20-30 Minuten aufs Fahrrad zum pflücken - gerecht verteilt, eine Tüte für mich, eine für die Kaninchen ;-)
Davon gab's dann 0,7 Liter Apfel-Giersch Saft

Macht also insgesamt über 3,8 Liter Saft gestern.


Nach einigen Sonnengrüßen wartete ein weiterer Einlauf auf mich und danach ging's früh schlafen.
Es ist so toll, "ausgeschlafen" zu sein obwohl man um 5 aufstehen muss!! Leider krieg ich das auf Dauer zeitlich einfach nicht hin immer so früh schlafen zu gehen.

Bewegung: 5 Minuten Sonnengrüße am Morgen -  1 Stunde spazieren gehen - schwimmen im See  - 20-30 Minuten langsames Radfahren - vorm Bettgehen 10 Minuten Yoga (Sonnengrüße).

Stimmung/körperliches Befinden: es ist wirklich unglaublich, wenn ich denke wie es mir letztes Jahr am 4. Fastentag ging - puh.... dafür geht es mir einfach total blendend. ich bin weder schlecht gelaunt, noch körperlich total am Ende, noch will ich uuuuuunbedingt sofort was essen.
Klar, abends kommen eher mal die Gelüste - zum Beispiel beim Anblick einer Dattelschachtel oder Banenen... aber spätestens nach dem Apfel-Giersch-Saft, den ich wirklich liebe, sind die Gelüste verschwunden und ich freu mich einfach auf "bald", wenn wieder geschlemmt wird.


Aber ich merke schon wie mir der (viele) Schlaf und die Sonne gut tut. Ich genieße die Tage zur Zeit in vollen Zügen und hole das Beste bzw. Möglichste aus ihnen raus.

Ich empfinde solche Dankbarkeit wenn ich bei Sonnenaufgang mit den Hunden durch Wald und über Wiesen streunern kann und dabei nur Natur um mich habe.
Wenn ich nach Hause komme und der Herr Saft macht, damit ich noch Zeit für Yoga habe....
Freunde, mit denen ich Unternehmungen machen kann und einfach sein kann wie ich will bzw. bin... sagen kann was ich denke und die auf der gleichen Wellenlänge schwimmen....

Danke für all das!!
Ich wünsche euch allen einen tollen sonnigen positiven Tag :-)

Liebste Grüße
Frau Hase

Kommentare:

  1. Ich frühstücke gerade und lese über Deinen heutigen Einlauf.
    Wenn man nur Saft trinkt ist das aber wahrscheinlich eine vergleichsweise appetitliche Angelegenheit.
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Also für ne Weile kann ich mir das gut vorstellen, aber früher oder später fänd ich feste Nahrung besser :D

    AntwortenLöschen