Mittwoch, 18. Juli 2012

Aprikosentarte

Hallo,

bevor es weitergeht mit dem Urlaubs-Eis-Bericht gibt es eine kleine Köstlichkeit.
Wir haben aus Sizilien Aprikosen mitgebracht und die schmecken einfach sowas von traumhaft.
Phasenweise könnte ich ja immer viel von einem Lebensmittel essen.
Bis vor kurzem war es die Brennnessel, jetzt gerade sind es Wassermelonen und Aprikosen.
 
Die Tarte geht so einfach, mit nur 4 Zutaten.

Für den Teig/Boden:

     15 getrocknete Feigen (Stielansatz entfernt)
     10 EL Erdmandelmehl (vielen lieben Dank an Claudi)
in der Küchenmaschine verarbeiten.

Für die Füllung:

     12 Aprikosen
im Vitamix pürieren, anschließend:

     5-6 EL Chia Samen
unterrühren und ca 1 Stunde quellen lassen.

Die Masse auf den Böden verteilen, verzieren (hier mit Scharfgabe und Aprikosenspalten) und bei Bedarf kühlstellen. Frisch schmecken sie aber auch sehr gut.

Die Zutaten reichen für 4 kleine Tartes.



Liebste Grüße
Frau Hase

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus! Ist Erdmandelmehl per se roh?

    AntwortenLöschen
  2. @CH: nein ich denke nicht, kommt wohl darauf an ob bzw wie die Erdmandeln zum "schälen" behandelt wurden.

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Antwort :) Das Ganze klingt sehr lecker und wird sicher mal ausprobiert.

      Löschen
  3. Oh, was für ein tolles Rezept! Danke! Das mache ich auch mal. Ich bin auch ein großer Aprikosen-Fan.

    Liebe Grüße
    Lissa

    AntwortenLöschen
  4. Uiiiii,das sieht ja sowas von lecker aus:D
    Aprikosenphase ist bei mir im mom auch grad ;)
    Liebste Grüße ausm Altmühltal:D
    Miri, vom Rohkostuniversum ;)

    AntwortenLöschen