Donnerstag, 29. September 2011

Hummus

Hallo,

heute gab es Hummus aus gekeimten Kichererbsen.

Kichererbsen 24 Stunden in Wasser einweichen, danach spülen und 2 Tage keimen lassen (2x täglich spülen).

Zubereitung:

1/2 Avocado
2 Tassen Kichererbsen
1/2 - 3/4 Zwiebel
1/2 Zitrone
1/2 Glas Wasser
Salz Pfeffer

im Vitamix mixen bis gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Dazu passen wunderbar Sprossen (Mungbohnen) oder eine Karotte zum dippen.
Auch als Füllung für ein Salatwrap ist der Hummus prima geeignet.

Schmeckt nicht wie Hummus aus gekochten Kichererbsen aber dennoch sehr lecker. Gibt's bestimmt wieder :-)



Liebste Grüße
Frau Hase

Kommentare:

  1. Hallo Frau Hase, das sieht so lecker aus,ich könnte gerade mitessen.

    Darf ich eine totale Anfänger-Frage stellen, interessiere mich erst seit ein paar Monaten für vegane Rohkost. Wenn du angibst Kichererbsen keimen lassen - nehme ich dann die total normalen getrockneten, die ich im Supermarkt bekomme oder sind die eben durchs vielleicht zu heiße trocknen abgetötet und ich muss andere lebendige bekommen - woher denn dann?

    Und wenn in Rezepten schonmal steht Hafer keimen lassen, überhaupt gekeimtes für "live"-Brot, sind das dann ganz normale Körner, wie zum Beispiel Bio von alnatura??

    Tschuldige dich so zu behelligen.
    Grüße von Huppicke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    also ich hab welche aus dem Bioladen.
    Ob sie roh sind oder nicht merkst du dann ob sie keimen oder eben nicht. ;-)
    Das gleiche bei Getreide.

    Und hey, ich freu mich doch über Fragen, nur zu ;-)

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Ja, dann... kommen im Lauf der Zeit bestimmt noch mehr Fragen.
    Liebe Grüße von Huppicke

    AntwortenLöschen